Playa el Conejo – La Paz – Cabo Pulmo – El Pescadero – Todos Santos – La Paz

Die Playa el Conejo raubt uns fast den Atem. So wunderschön, so wild so traumhaft. Wir entscheiden uns drei Nächte da zubleiben und dann nach La Paz zu fahren.

In La Paz treffen wir auf ein Paar aus der französischen Schweiz. Sie planen in La Paz ein Haus zu bauen und sind für diesen Zweck auf dem Campingplatz für etwa ein halbes Jahr fest eingemietet wir geniessen die Zeit mit den Beiden sehr. Und versprechen, bevor wir nach Mazatlán fahren, nochmal vorbei zu kommen. In La Paz besorgen wir uns kurzum noch einen Weihnachtsbaum. Zwar planen wir Weihnachten erst zu feiern wenn unser bestelltes Paket da ist, und wir in Mazatlan sind. Wir werden sehen, wann das sein wird.

Etwas weiter südlich, in Cabo Pulmo, treffen wir noch einmal unsere Franzosen. Sie haben die Fähre nach Mazatlán bereits gebucht und mussten etwa eine Woche überbrücken. Wir bleiben eine Nacht länger in Cabo Pulmo und fahren dann Richtung Cabo San Lucas.

Die Fahrt durch Cabo San Lucas ist definitiv kein Genuss. Da steht ein Luxus Hotel eben dem Anderen und Mensch merkt, Dass da wohl vor allem reiche Menschen Urlaub machen oder den Winter da verbringen. Deshalb fahren wir auch einfach durch, ohne irgendwo anzuhalten. Den ersten Platz den wir finden, in el Pescadero nehmen wir und promt versanden wir unsere Hügette zum zweiten Mal während dieser Reise. Ja nu. Es gibt zum Glück auch da nette Menschen, die uns raushelfen. Und so kommen wir wieder mal glimpflich davon.

Seestern
Patentante S. von M.
Sonne
Grosslä

Am nächsten Tag geht es dann weiter nach Todos Santos. Die Wellen sind beeindruckend und die Kraft derer erst recht. Der Sand wird regelrecht ins Meer getragen und Mensch kann sich vorstellen, dass es hier wohl zu sehr gefährlichen Situationen kommen kann. Auf jeden Fall können die Kinder hier nicht gemütlich plantschen und nur Marcel versucht sein Glück und kommt Heil wieder raus.

Da uns die Franzosen gesagt haben, es sei wohl schlau, das Ticket bald möglich zu buchen, fahren wir nach einer Nacht am Meer nächsten Tags nochmals nach la Paz, wo wir erstens ein Fährticket buchen, und ja, wir können deshalb auch erst am 30. Dezember zwei Wochen später, auf die Fähre, kommen also am letzten Tag des alten Jahres in Mazatlán an.

So werden wir wohl auch nicht im Dezember weihnachten…

Wir übernachten eine weitere Nacht auf dem Campground in La Paz, wo wir kurz nochmals Tati und Vagner treffen, die Beiden aus Brasilien. Da wir nun nochmals zwei Wochen überbrücken müssen, entscheiden wir uns, erneut nach el Conejo zu fahren um dort sicher eine Woche zu geniessen, und dann die Beiden nochmals zu sehen.

Auch dieses Mal verschlägt uns el Conejo die Sprache und wir geniessen die Zeit extrem. Mit Baden, im Sand spielen und Marcel geht sogar einmal joggen. Irgendwann wird es Zeit weiter zu fahren.

Rössli von Y.
Ganz genau schauen, da ist ein Wal der aufspringt..
Auch da, Wale..

Für die letzten zweieinhalb Tage in Baja Caifornia, treffen wir noch einmal unsere Brasilianer und fahren nach el Sargento. Und da lernen wir auch die beiden aus der Slovakei kennen, die in ihrem Opel Corsa reisen.

Unsere Brasilianer… 🙂

Tecolote wurde uns extrem empfohlen und so zieht es uns die letzten Tage in Baja California noch für kurze Zeit dahin. Wunderschön ist es da.

Und nach diesen Tagen, die wir sehr geniessen, geht es nun endlich auf die Fähre die uns und #Hügetteli nach Mazatlan bringt. Tatsächlich darf da nur genau ein Mensch das Fahrzeug in die Fähre fahren und ich gehe mit den Kindern zu Fuss rein. Zuerst in die Wartehalle und dann in die Fähre. Wir haben eine Kabine für die Nacht und ich versuche den Schlüssel für diese zu bekommen, damit wir uns schon einrichten können. Diesen kann leider nur die/derjenige abholen, dessen Name auf dem Hauptticket steht. Da dies Marcel ist (naja, ich mag halt nicht gerne mit Menschen sprechen und so erledigt solche Dinge immer er), muss ich warten. Er kann quasi als Letzter in die Fähre reinfahren, obwohl wir relativ früh da waren. Ja nu, irgendwann sind wir dann auch in der Kabine, und nach dem Abendessen, geht es ab ins Bett.

Schiff Ahoi!

Ein Kommentar zu „Playa el Conejo – La Paz – Cabo Pulmo – El Pescadero – Todos Santos – La Paz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s