Die Wochen etwas zusammengefasst…

Von Squamish geht es zurück nach

Vancouver (wo wir meine Mutter treffen und einige Tage das Stadtleben geniessen)

Über den Johnson Lake (ein wirklich wunderbarer Platz, an dem Mensch gratis auf einem Campground mit Klo, Feuerstelle und Esstisch übernachten kann, wenn auch die Strasse dahin eine Schotterpiste ist, die steil einen Berg hinauf führt)

Weiter in den Monck Provincial Park

Dann in den Mount Revelstock Provincial Park

Nach Golden (wo wir eine Wohnung gemietet haben und auch geplant hatten da unseren Blog zu aktualisieren. ABER, obwohl in der Beschreibung heisst mit WiFi war dem leider nicht so, denn die Menschen, die die Wohung ursprünglich vermietet hatten, haben sie verkauft und der neue Besitzer hatte das wohl nicht ganz so im Griff mit dem Wechsel des Internetanbieters. DOOF! Und wie wir so sind, haben wir uns viel zu wenig beschwert und nicht einmal Geld zurück verlangt. So oder so, haben wir die Zeit da genossen, auch dass wir jemanden da hatten (MERCI GROSLÄ) wo wir uns voll und ganz darauf verlassen konnten, dass es unseren Kindern gut geht und wir auch ein zwei Tage herausnehmen konnten um unsere Beziehung zu pflegen und etwas grössere Klettertouren zu machen.)

Durch den Glacier National Park (wo wir noch eine kurze Wanderung machen um dann zu «fahreschlafe» wie unsere Kinder dem Autofahren in der Nacht so schön sagen, obwohl es ja fatal wäre, wenn wir alle beim Fahren schlafen würden.)

Mit einer Rastplatz-Übernachtung irgendwo kommen wir schliesslich wieder in Squamish an, wo wir (mensch höre uns staune, wieder auf dem «Mäusecampground» übernachten und dies sogar für vier Nächte, wir aber dafür nochmals klettern können und die Tage sehr geniessen da.

Wir entscheiden uns spontan, die Vancouver Island doch noch zu besuchen und und nehmen die Fähre von der Horseshoe Bay nach Nanaimo

Um dann im Rathtrevor Beach Provincial Park zu übernachten, weiterzufahren und schlussendlich die letzten Tage mit der Groslä im Kis Beach Provincial Park (danke überigens für die Empfehlung ihr zwei!) zu geniessen und uns da etwas wehmütig wieder von ihr zu verabschieden.

Danke für ALLES und schön warst du eine bei uns und hast du uns begleitet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s