Mosquito Creek (Lake Louise) – Banff

Wir entscheiden morgens, die nächste Nacht gleich wieder auf diesem Platz zu verbringen und reservieren einen etwas sonnigeren Platz (wieder einmal haben wir verpasst, dass bereits Samstag ist und es somit wohl nicht ganz einfach ist einen Übernachtungsplatz irgendwo sonst zu ergattern).

Moskito-Creek

Am Vorarbend können wir recherchieren ob es in der Nähe für uns geeignete Wanderwege gibt und entscheiden uns, den an den Bow Glacier Falls zu gehen. Dieser sehr schöne 4.6 Kilometer Trail, führt am Ufer des Bow Lake entlang, und führt dann mehr oder weniger gemächlich hinauf zu den Bow Glacier Falls. Der Bow River, ist ein grosser Fluss in Westkanada und beginnt seine Reise als Schmelzwasser, dass vom Wapta Icefield hinunterfällt. Wir geniessen die Zeit und kehren bereits um etwa drei Uhr Nachmittags zurück. Marcel geht auf und macht noch einen Trailrunnig zum North Molar Pass.

Für den nächsten Tag erträumen wir uns noch eine kurze -Faltbootfahrt auf dem Bow Lake zu unternehmen. Erst sieht das Wetter gar nicht nett aus, aber schlussendlich hat sich diese Entscheidung extrem gelohnt und die kurze Paddeltour war echt schön. Alles wieder gut verpackt, geht es nun Richtung Banff.

In Banff suchen wir einen Übernachtungsplatz und kehren nach erfolgreicher Campground- Buchung in die Stadt zurück, um Informationen für Backcountry Ausflüge, eventuelle Buchungen und Einkäufe zu erledigen. Und siehe da, wir können tatsächlich zwei Nächte Backcountry am Lake Minnewanka buchen. Jipiiieee.

Ein Kommentar zu „Mosquito Creek (Lake Louise) – Banff

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s